Wir vewenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos Weitere Infos

Plankton Reaktor

Reaktor für Plankton

Für die Ernährung vieler Jungfische ist lebendes Plankton die Voraussetzung. Aber auch für die Fütterung vieler Wirbelloser, insbesondere von Schwämmen und Korallentieren ohne Zooxanthellen, kommt man ohne lebendes Plankton nicht aus. Der Plankton Reaktor ist ein einfaches System zur Erzeugung von Plankton in einer natürlichen Nahrungskette. Soll die Nahrungskette komplett aufgebaut werden, werden 2 Reaktoren benötigt. Der Plankton Light Reaktor zur Produktion von Mikroalgen und der Plankton Reaktor zur Produktion von Zooplankton. Beide Reaktoren unterscheiden sich nur durch die Beleuchtung.
In der ersten Stufe werden mit Licht und CO2-Zusatz Mikroalgen gezüchtet. Diese können direkt an viele filtrierende Tiere verfüttert werden. Die Wachstumsrate der Algen im Plankton Light Reaktor ist enorm. Bei optimaler Zufuhr von Licht, CO2 und Nährstoffen (Pflanzendünger) kann sich die Masse der Algen in 24 Std. vervierfachen.Die Algen werden aber auch benutzt zur Fütterung der 2. Stufe der Nahrungskette dem Zooplankton. Dies wird im Plankton Reaktor gezüchtet. Hier sind insbesondere Rädertiere (Brachionus plicatilis) geeignet. Auch die Rädertiere haben ein enormes Wachstumspotential. Wenn sie ausreichend mit Algennahrung versorgt werden, kann sich ihre Masse in 4 Tagen verdoppeln. Es kann also täglich ¼ der Kultur geerntet werden. Die Mikroalgen können jedoch auch zur Aufzucht von Salinenkrebsen verwendet werden. Diese sind dann in 10 - 14 Tagen ausgewachsen und können an größere Fische verfüttert werden.

Artenspektrum:
Im Plankton Reaktor können verschiedene Arten Meer- als auch Süßwasseralgen als Phyto Plankton und verschiedene Zooplanktonarten aus Meer- und Süßwasser gezüchtet werden.
Der Schwerpunkt liegt dabei im Meerwasser. Hier haben sich die Algen Nannochloropsis spec und Dunaliella spec als besonders geeignet erwiesen. Das Zooplankton mit der höchsten Vermehrungsrate sind sicherlich die Rädertiere (Rotatorien) aus der Gattung Brachionus. Im Meerwasser ist Brachionus plicatilis ein geeigneter Kandidat. Für Süßwasser empfehlen wir Algen aus den Gattungen Scenedesmus oder Chlorella und Rotatorien aus der Gattung Brachionus, insbesondere Brachionus rubens.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.