Wir vewenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos Weitere Infos

Filtermedien

Pool Filtermedien

Bei der Anschaffung eines Pools für den heimischen Garten oder für das Haus, liegt schnell auf der Hand, dass es nicht damit getan ist, eine Filteranlage anzuschließen, in Bedienung zu nehmen und laufen zu lassen. Die Filteranlage muss einerseits entsprechend dimensioniert sein und andererseits regelmäßig gewartet werden. Zu einer Filteranlage gehören auch immer Filtermedien. Hier gibt diverse Unterschiede sowie Vor- und Nachteile. Grundsätzlich aber wird von Experten empfohlen, mindestens einmal pro Woche eine Rückspülung durchzuführen.

Aktiviertes Filterglas

Hier handelt es sich um ein recht neues Filtermedium, das für eine effektivere Filtration bekannt ist. Aktiviertes Filterglas wird aus industriellem Recyclingglas gewonnen, wie zum Beispiel aus dem Verschnitt einer Fensterproduktion oder Ähnliches. Sprich um gebrochenes Glas, das in einem speziellen Verfahren aktiviert wird. Durch das Aktivierungsverfahren die Bildung eines Biofilms verhindert, deshalb gelten diese Filtermedien als sehr effektiv, langlebig und zuverlässig. Aktiviertes Filterglas völlig bedenkenlos für mehrerer Jahre im Filterkessel verbleiben.

Pool Filtersand

Diese klassischen Filtermedien sind sicherlich die Bekanntesten, die oft in kleinen Filteranlagen verwendet werden, und dort aber sehr zuverlässig ihre Aufgaben erfüllen. Allerdings ist es möglich, dass sich im Sandkorn des Filtersands winzig kleine Risse beispielsweise bilden, die eine beliebte Nahrungsgrundlage für Bakterien bilden. Dadurch entsteht eine Verkeimung, die nur noch mit reichlich Chemie behoben werden kann. Es ist deshalb dringend anzuraten, den Filtersand gewissenhaft einmal pro Jahr auszutauschen.

Kieselgur

Kieselgur ist ein Filtermedium, das für sogenannte Anschwemmfilter genutzt wird. Es ist ein feinkörniges Filtermaterial mit einem guten Filtrationseffekt. Allerdings wird diesen Filtermedien eine fehlende Tiefenwirkung nachgesagt. Vor dem Entsorgen über die herkömmliche Abwasserleitung sollte aber unbedingt bei der zuständigen Behörde nachgefragt werden, ob dies ohne Bedenken möglich ist.



Pool Filtermedien Bei der Anschaffung eines Pools für den heimischen Garten oder für das Haus, liegt schnell auf der Hand, dass es nicht damit getan ist, eine Filteranlage anzuschließen, in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Filtermedien

Pool Filtermedien

Bei der Anschaffung eines Pools für den heimischen Garten oder für das Haus, liegt schnell auf der Hand, dass es nicht damit getan ist, eine Filteranlage anzuschließen, in Bedienung zu nehmen und laufen zu lassen. Die Filteranlage muss einerseits entsprechend dimensioniert sein und andererseits regelmäßig gewartet werden. Zu einer Filteranlage gehören auch immer Filtermedien. Hier gibt diverse Unterschiede sowie Vor- und Nachteile. Grundsätzlich aber wird von Experten empfohlen, mindestens einmal pro Woche eine Rückspülung durchzuführen.

Aktiviertes Filterglas

Hier handelt es sich um ein recht neues Filtermedium, das für eine effektivere Filtration bekannt ist. Aktiviertes Filterglas wird aus industriellem Recyclingglas gewonnen, wie zum Beispiel aus dem Verschnitt einer Fensterproduktion oder Ähnliches. Sprich um gebrochenes Glas, das in einem speziellen Verfahren aktiviert wird. Durch das Aktivierungsverfahren die Bildung eines Biofilms verhindert, deshalb gelten diese Filtermedien als sehr effektiv, langlebig und zuverlässig. Aktiviertes Filterglas völlig bedenkenlos für mehrerer Jahre im Filterkessel verbleiben.

Pool Filtersand

Diese klassischen Filtermedien sind sicherlich die Bekanntesten, die oft in kleinen Filteranlagen verwendet werden, und dort aber sehr zuverlässig ihre Aufgaben erfüllen. Allerdings ist es möglich, dass sich im Sandkorn des Filtersands winzig kleine Risse beispielsweise bilden, die eine beliebte Nahrungsgrundlage für Bakterien bilden. Dadurch entsteht eine Verkeimung, die nur noch mit reichlich Chemie behoben werden kann. Es ist deshalb dringend anzuraten, den Filtersand gewissenhaft einmal pro Jahr auszutauschen.

Kieselgur

Kieselgur ist ein Filtermedium, das für sogenannte Anschwemmfilter genutzt wird. Es ist ein feinkörniges Filtermaterial mit einem guten Filtrationseffekt. Allerdings wird diesen Filtermedien eine fehlende Tiefenwirkung nachgesagt. Vor dem Entsorgen über die herkömmliche Abwasserleitung sollte aber unbedingt bei der zuständigen Behörde nachgefragt werden, ob dies ohne Bedenken möglich ist.

KUNDEN KAUFTEN AUCH
Aktiviertes Filterglas Sandfilter Aktiviertes Filterglas
Inhalt 25 Kilogramm (2,52 € * / 1 Kilogramm)
62,95 € *
Filtersand Sandfilter Swimmingpool Filtersand
Inhalt 25 Kilogramm (0,67 € * / 1 Kilogramm)
16,80 € *
Filterclean Silver Sandfilter Filterclean Silver
Inhalt 5 Kilogramm (4,79 € * / 1 Kilogramm)
ab 23,95 € *
Kieselgur Begocur 4500 im Pool Shop Kieselgur
Inhalt 20 Kilogramm (5,63 € * / 1 Kilogramm)
112,50 € *
Filter schließen
 
von bis
Filterclean Silver Sandfilter
Filterclean Silver
Filterclean Silver Filtergranulat für mehr Hygienesicherheit im Sandfilter
Inhalt 5 Kilogramm (4,79 € * / 1 Kilogramm)
ab 23,95 € *
Kieselgur Begocur 4500 im Pool Shop
Kieselgur
Kieselgur Filtermaterial für Kieselgurfilter
Inhalt 20 Kilogramm (5,63 € * / 1 Kilogramm)
112,50 € *
Filtersand Sandfilter Swimmingpool
Filtersand
Spezialfiltersand gewaschen und ausgesiebt für Schwimmbäder
Inhalt 25 Kilogramm (0,67 € * / 1 Kilogramm)
16,80 € *
Aktiviertes Filterglas Sandfilter
Aktiviertes Filterglas
Aktiviertes Filterglas für eine noch effektivere Filtration
Inhalt 25 Kilogramm (2,52 € * / 1 Kilogramm)
62,95 € *
Angeschaut